Schnell schwanger werden – worauf du achten solltest

Der Begriff „Babyplanung“ kommt nicht von ungefähr – denn tatsächlich ist für eines der normalsten „Projekte“ eine gewisse Planung sinnvoll. Unsere Checkliste verrät dir, an was du jetzt denken solltest. 

Verhütung rechtzeitig absetzen

Insbesondere wenn du hormonell verhütest, solltest du dein Verhütungsmittel frühzeitig absetzen. Zwar kannst du theoretisch bereits im ersten Zyklus nach dem Absetzen der Pille schwanger werden, bei einigen Frauen dauert es jedoch, bis sich der Zyklus stabilisiert hat. Ein jahrelanger Einfluss künstlicher Hormone kann dazu führen, dass die ersten paar Monate nach Absetzen kein Eisprung stattfindet. Beobachte deinen natürlichen Zyklus, wenn du es nicht eh schon tust. Die Ovy App hilft dabei, deine fruchtbaren Tage und Eisprung zu finden. 

Auf Vollwerternährung umstellen

Wenn es in die Babyplanung geht, ist eine ausgewogene Ernährung essenziell. Nur dann kann dein Hormonhaushalt zuverlässig arbeiten. Neben dem Verzicht auf Zucker, Alkohol, Koffein, Nikotin und Weißmehlprodukte solltest du auch tierische Milchprodukte und rotes Fleisch vom Essensplan streichen. Auf deiner Einkaufsliste sollten ab jetzt vor allem Gemüse und proteinreiche Kost stehen.

Folsäurespeicher auffüllen

Schon zum Zeitpunkt des Kinderwunsches sollten du mit der Einnahme von Folsäure beginnen um gut ausgestattet in die Schwangerschaft zu starten. Folsäure wird von Ärzten zur Prävention von Neuralrohrdefekten empfohlen. Mit 800 Mikrogramm Folsäure täglich bringst du in 4 Wochen den Spiegel in deinem Körper auf das erforderliche Niveau. Bei einer Einnahme von 400 Mikrogramm pro Tag werden dazu circa 3 Monate benötigt. Wichtiger Hinweis: Frauen, die vorher hormonell verhütet haben z.B. mit der "Pille", haben einen schlechteren Folsäurehaushalt.

Fitnessprogramm bei Kinderwunsch

Am besten kombinierst du frische Luft mit moderaten sportlichen Aktivitäten wie Walken oder Yoga. Solltest du Übergewicht oder Untergewicht haben, ist spätestens jetzt der richtige Zeitpunkt, zu einem kontrollierten Gewicht zu kommen. Studien haben gezeigt, dass Frauen mit einem BMI im Normalbereich schneller schwanger werden.

Ein Besuch beim Frauenarzt

Informiere deine Gynäkologen/Gynäkologen über deinen Babywunsch. Er/Sie wird dir sicher weitere hilfreiche Tipps zur Babyplanung geben können und deinen Körper noch einmal genau untersuchen können. 

Den Partner an Board holen

Beziehe auch deinen Partner ein für das richtige Timing. Dabei hilft dir die Ovy Partner App, über die du deinen Zyklus mit deinem Partner teilen kann. Um schwanger zu werden, solltet ihr möglichst jeden Tag mindest eimal Geschlechtsverkehr haben an den sechs fruchtbaren Tagen.