Einführung in die symptothermale Methode (NFP)

Wer nach einer Alternative zur hormonellen Verhütung sucht oder einen konkreten Kinderwunsch hat, sollte sich mit der Methode der natürlichen Familienplanung auseinandersetzen. Die „natürliche Familienplanung“ zeichnet sich dadurch aus, dass sie ohne jegliche Art von hormoneller Zufuhr angewendet wird. Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Methode:

Was ist die symptothermale Methode?

Die symptothermale Methode basiert auf der Berechnung der zyklischen Fruchtbarkeit und damit auf der Bestimmung des fruchtbaren beziehungsweise nicht fruchtbaren Fensters.

Dazu wird zusätzlich zu der täglichen Messung der Basaltemperatur (Aufwachtemperatur) ein weiteres Symptom der Fruchtbarkeit (Gebärmutterhals oder Zervixschleim) beobachtet und dokumentiert.

Wie starte ich mit NFP?

Du kannst mit der natürlichen Zykluskontrolle ohne vorherigen Arztbesuch, Schulung oder größere Anschaffung beginnen. Du brauchst dafür lediglich ein Basalthermometer zur Messung deiner Körperkerntemperatur und ein Medium für die Dokumentation zum Beispiel eine App. 

Die Ovy App berücksichtigt alle Regeln der symptothermalen Methode und ersetzt somit die aufwendige und fehleranfällige Aufzeichnung mit Zettel und Stift. Dazu wählst du in deinen Einstellungen den NFP-Modus aus. Hier fließen keine weiteren Parameter wie Ovulationstestergebnisse mit ein. Zudem ist die Vorhersage strenger und es wird bei unzureichender Datenlage von Fruchtbarkeit ausgegangen. 

Zur Optimierung der natürlichen Methode hat Ovy zusätzlich ein kompatibles Bluetooth® Basalthermometer entwickelt, das genau drei Minuten misst.

Kann NFP die Pille ersetzen?

Der Pearl-Index gibt Auskunft über die Wirksamkeit von Verhütungsmethoden. Studien belegen, dass bei täglicher Erfassung der Basaltemperatur über mehrere Zyklen in doppelter Kontrolle mit einem weiteren Fruchtbarkeitsindikator, die symptothermale Methode einen Pearl-Index von 0,6 hat. Damit ist gemeint, dass von 100 Frauen, die sie über ein Jahr angewendet haben, im Schnitt 0,6 Frauen ungewollt schwanger wurden.

Wer jedoch die Regeln nicht korrekt befolgt, oder nachlässig in der kontinuierlichen Verwendung ist, dem kann die Sicherheit nicht gewährleistet werden. Faustregeln hierfür sind: Den eigenen Körper gut kennen und studieren, um Symptome oder Signale wahrzunehmen, plus kontinuierlich und täglich messen und datieren. 

Für wen ist NFP geeignet?

  • Frauen, die hormonelle Verhütung vermeiden möchten.
  • Frauen mit einem Kinderwunsch.
  • Frauen, die ein Bewusstsein für ihren Körper entwickeln möchten.
  • Frauen, die mehr über die natürlichen Vorgänge im Zyklus lernen möchten.
  • Frauen, die eine tägliche Datenerfassung sicherstellen können, um eine möglichst genaue Berechnung ihrer fruchtbaren/nicht fruchtbaren Tage zu erhalten.
  • Frauen, die einen regelmäßigen Lebensstil haben.

 

Für wen ist NFP nicht geeignet?

  • Frauen, die sehr lange und unregelmäßige Zyklen haben, was die Bestimmung der fruchtbaren beziehungsweise nicht fruchtbaren Tage erschwert.
  • Frauen, für die eine Schwangerschaft ein Risiko darstellt. Ovy kann – genau wie die Pille und andere Verhütungsmittel – eine Schwangerschaft nicht mit einhundertprozentiger Sicherheit vermeiden.
  • Frauen, die unter 18 Jahren sind.
  • Frauen, die einen unregelmäßigen Lebensstil haben und daher nicht gewährleisten können, ihre Köpersignale täglich zu dokumentieren.

Was ist bei der Anwendung zu bedenken?

  • Der weibliche Zyklus ist von Frau zu Frau unterschiedlich. So ist auch jeder Zyklus individuell. Wer sich also für diese Methode entscheidet, sollte bereit sein, auf den eigenen Körper einzugehen, Signale wahrzunehmen und kontinuierlich zu datieren.
  • Die Anwendung der symptothermalen Methode zur Empfängnisregelung setzt voraus, dass beim Sex an den fruchtbaren Tagen, ein zusätzliches Verhütungsmittel, zum Beispiel ein Kondom, genutzt wird.
  • Die Anwendung der symptothermalen Methode schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten. 
  • Wenn ein Notfallverhütungsmittel angewendet wird (zum Beispiel die „Pille danach“) kann dies in der App unter „Medikamente“ vermerkt werden. Nach der Einnahme kann es zu Unregelmäßigkeiten im Zyklus kommen und die Bestimmung der Fruchtbarkeit ist eingeschränkt.
  • Wenn deine Periode nach der Verwendung einer Notfallverhütung länger als eine Woche überfällig ist, solltest du einen Schwangerschaftstest machen oder direkt einen Arzt aufsuchen.
  • Die Temperaturmessung muss morgens täglich und etwa zur gleichen Zeit erfolgen und die Signale und Veränderungen des Körpers erkannt und eingetragen werden, um eine genaue Berechnung gewährleisten zu können.
  • Ovy ersetzt keine ärztliche Diagnose und Behandlung, dient ausschließlich der Information und soll weder zur Selbstdiagnose, noch zur Selbstbehandlung auffordern. Bitte wende dich bei gesundheitlichen Problemen immer an einen Arzt.

Welche Regeln befolgt NFP?

Es gibt verschiedene Formen der sympthothermalen Methode und deshalb auch unterschiedliche Regelwerke. Diese unterscheiden sich beispielsweise in der Form und Dauer der Temperaturmessung, aber auch in den Auswertungsregeln.

Das Regelwerk zur Zyklusberechnung nach NFP ist sehr genau definiert, damit die Berechnung auch im Alltag sicher erfolgt. 

Woher weiß ich, ob ich fruchtbar bin oder nicht?

Am Zyklusanfang kann nur eine Unfruchtbarkeit angenommen werden, wenn im vorherigen Zyklus ein Temperaturhöhepunkt stattgefunden hat (5-Tage-Regel, Minus-8-Regel) oder es mindestens 12 Zyklen bisher gibt (Minus-20-Regel). Wenn das nicht der Fall ist, kann nach den NFP-Regeln keine Unfruchtbarkeit am Zyklusanfang angenommen werden, weshalb ab dem ersten Tag von Fruchtbarkeit ausgegangen wird.

Gegen Zyklusende muss man nach den NFP-Regeln solange eine mögliche fruchtbare Phase vermuten, bis man diese ausschließen kann. Nach NFP wird Fruchtbarkeit erst ausgeschlossen, wenn zwei Bedingungen erfüllt sind: Die Temperaturmethode ist abgeschlossen und die Zervixschleimmethode oder die Gebärmutterhalsmethode ist abgeschlossen.

Die Ovy App zeigt dir täglich, ob du "fruchtbar" oder "nicht fruchtbar" bist:

Wie lese ich den Zyklusgraphen richtig?

Der Zykluskurve hilft dir, deinen Zyklus besser zu verstehen. Du kannst diesen über dein Profil exportieren und mit zum nächsten Arztbesuch nehmen.

 

Hier eine kurze Erklärung:

  • Die Ziffern 6-1 markieren die nach dieser Methode sechs niedrigen Temperaturen, die festgestellt wurde
  • Die gestrichelte Linie zeigt an, wie hoch die höchste dieser sechs niedrigen Temperaturen war
  • Die drei darauffolgenden hohen Temperaturen sollten über der gestrichelten Linie liegen und werden mit dem Dreieck eingezeichnet. Falls eine Ausnahmeregel der Temperatur greift, wird stattdessen der vierte Wert eingezeichnet
  • ehM steht dabei für "erste erhöhte Messung" und markiert nochmal gesondert die erste der drei hohen Temperaturen
  • Der türkisfarbene Bereich ist dann der Bereich, in dem nach der Temperaturmethode wahrscheinlich der Eisprung liegt 

Kann ich NFP direkt nach dem Absetzen der Pille anwenden?

NFP mit der Ovy App kann direkt nach dem Absetzen der Pille verwendet werden, jedoch kann es einige Monate dauern, bis der Körper einen regelmäßigen Zyklus hat. In diesem Fall kann aber die symptothermale Methode verwendet werden, um den Zyklus zu beobachten und festzustellen, wann sich dieser wieder normalisiert hat. Wichtig ist, dass du den "Post-Pill-Modus" in der Einführung oder im Profil aktivierst.

Nach dem Absetzen der Pille ist es wichtig den Körper erstmal ohne künstliche Hormone wieder kennenzulernen und Körpersignale richtig einzuordnen. Wer mit NFP verhüten möchte, sollte vom Tag des Absetzens der Pille von Fruchtbarkeit ausgehen und so lange durchgehend verhüten bis ein Zyklus erfolgreich unter Anwendung der Zusatzregeln ausgewertet werden konnte und die Frau sich sicher mit der Methode fühlt.