Warum zeigt die Ovy App durchgehend „FRUCHTBAR” an?

Es gibt zwei Gründe, aus denen die Ovy App „fruchtbar” anzeigt. Die Anzeige erscheint, wenn du dich entweder gerade in deiner fruchtbaren Phase befindest oder nicht ausreichend Daten bzw. nicht die richtigen Daten vorliegen.

Die Ovy App benötigt im Modus „Empfängnis regeln“ zur Berechnung deiner fruchtbaren Tage zwei wichtige Datenpunkte:

  1. Basaltemperatur
  2. Zervixschleim

Werden diese täglich eingetragen, wechselt die Anzeige auf „nicht fruchtbar“, sofern ein Temperaturanstieg und ein Zervixschleimhöhepunkt vom Ovy Algorithmus erkannt wurde. 

Während deiner Periode hast du keinen Zervixschleim und deine Basaltemperatur kann schwanken. In dieser Zeit ist die tägliche Messung der Temperatur optional für die Berechnung. Am ersten Tag nach deiner Periode musst du die Messungen wieder täglich durchführen und die Qualität deines Zervixschleims eintragen.

Wichtige Hinweise:

  • Der Ovy Algorithmus berechnet anhand des weiblichen Zyklus maximal acht nicht fruchtbare Tage am Zyklusanfang und zwölf nicht fruchtbare Tage am Zyklusende.
  • Beachte, dass es nicht nur um die regelmäßige Eintragung deiner Daten geht, sondern auch die notwendige Qualität der Daten:
  • Das bedeutet, die Ovy App muss einen Temperaturanstieg in deinen Messungen erkennen und dieser muss zusätzlich über eine Veränderung des Zervixschleims bestätigt werden.

Temperatur

Um die nicht fruchtbare Phase zu bestimmen zu können, muss die App einen eindeutigen Temperaturanstieg identifizieren können. Dieser zeichnet sich durch drei aufeinanderfolgende Messwerte aus, die alle höher sein müssen als der höchste Wert der sechs vorangegangenen Werte (= Hilfslinie). Die erste höhere Messung (ehM) wird in der Zykluskurve markiert und die sechs vorangegangenen Werte beziffert.

symptothermale Methode Auswertung sechs niedrige Werte

Zervixschleim 

Zusätzlich muss die Ovy App einen Zervixschleimhöhepunkt bestimmen können, um nicht fruchtbare Tage auswerten zu können. Ein Zervixschleimhöhepunkt zeichnet sich durch Zervixschleim mit guter Schleimqualität (S+, S oder f) aus. Auf diesen Wert müssen mindestens drei Tage mit “schlechterer” Schleimqualität (t oder ø) folgen.

symptothermale Methode Zervixschleimauswertung

Die Ovy App berechnet deinen Zyklus basierend auf der symptothermalen Methode. Daher ist es wichtig, dass du täglich deine Basaltemperatur misst und die Qualität des Zervixschleim erfasst.  Die Ovy App zeigt an, welche Daten tagesaktuell fehlen: 

Ovy App Körpersignale

Um besser nachvollziehen zu können, welche Daten die Ovy App benötigt, um eine Auswertung vorzunehmen, findest du im Folgenden einige Beispielzyklen mit Erläuterungen, welche Szenarien eintreffen können und warum die Anzeige so zu sehen ist. 

 

Beispiel 1: Auswertung abgeschlossen

symptothermale Methode Auswertung abgeschlossen

In diesem Beispielzyklus wurde ein Temperaturanstieg und ein Höhepunkt des Zervixschleims erkannt und daher die fruchtbaren Tage auf Zyklustag 1 bis 16 begrenzt.

Folgende Regeln wurden erfüllt:

  • Drei aufeinanderfolgende Messwerte müssen über dem höchsten Wert der sechs vorangegangenen Messwerte liegen (= Startpunkt der gestrichelten Hilfslinie).
  • Mindestens vier Zervixschleimwerte mit einem Höhepunkt (das heißt mit den Werten f, S oder S+), müssen ebenfalls gegeben sein, auf den drei Tage mit einer Zervixschleimveränderung (mit Wert t oder Ø) folgen.
  • Ab dem Tag, an dem beide Regeln erfüllt wurden, beginnen die nicht fruchtbaren Tage (hier Zyklustag 17).
  • In diesem Beispiel werden die ersten fünf Tage „fruchtbar” angezeigt, da dies der erste dokumentierte Zyklus mit der Ovy App war. Hätte es im vorherigen Zyklus eine erste höhere Temperaturmessung (eHM) gegeben, würden diese Tage (nach der 5-Tage-Regel) als „nicht fruchtbar” angezeigt werden.

 

Beispiel 2: Auswertung abgeschlossen

symptothermale Methode Auswertung abgeschlossen

In diesem Beispiel-Zyklus wurde ein Temperaturanstieg und ein Höhepunkt des Zervixschleims erkannt und daher die fruchtbaren Tage auf Zyklustag 6 bis 17 begrenzt.

 

Folgende Regeln wurden erfüllt:

  • Drei aufeinanderfolgende Messwerte müssen über dem höchsten Wert der sechs vorangegangenen Messwerte liegen (= Startpunkt der gestrichelten Hilfslinie).
  • Mindestens vier Zervixschleimwerte mit einem Höhepunkt (mit den Werten f, S oder S+), müssen ebenfalls gegeben sein, auf den drei Tage mit einer Zervixschleimveränderung (mit Wert t oder Ø) folgen.
  • Ab dem Tag, an dem beide Regeln erfüllt wurden, beginnen die nicht fruchtbaren Tage (hier Zyklustag 18).
  • In diesem Beispiel werden die ersten fünf Tage „nicht fruchtbar” angezeigt, da es im vorherigen Zyklus eine erste höhere Temperaturmessung (eHM) gab (5-Tage-Regel).

 

Beispiel 3: Auswertung nicht möglich

symptothermale Methode keine Temperaturhochlage

In diesem Beispiel-Zyklus wurde keine Temperaturhochlage und auch kein Zervixschleim-Höhepunkt erkannt. Nur die ersten fünf Tage können als nicht fruchtbar” angenommen werden. Danach zeigt die Ovy App durchgängig fruchtbar” an.

Folgende Regeln wurden nicht erfüllt:

  • Es liegen nicht ausreichend Temperaturdaten vor. Wie oben beschrieben müssen mindestens neun aufeinanderfolgende Temperaturen mit einer Hochlage erkannt werden (sechs Messungen vor der ehM + drei darauffolgende erhöhte Messungen).
  • Es liegen zwar ab dem Tag nach der Periode Datenpunkte des Zervixschleims vor, es kann aber kein „Höhepunkt” erkannt werden.

 

Beispiel 4: Auswertung nicht möglich

symptothermale Methode Temperaturhochlage kein Zervixschleimhöhepunkt

In diesem Beispiel-Zyklus wurde zwar eine Temperaturhochlage mit einer erhöhten Messung (ehM), aber kein Zervixschleimhöhepunkt erkannt. Auch die ersten fünf Tage müssen als „fruchtbar” angenommen werden.

Folgende Regeln wurden nicht erfüllt:

  • Es liegen zwar ausreichend Temperaturmessungen vor, sodass die Temperaturauswertug mit ehM abgeschlossen werden kann, allerdings wird diese nicht durch einen Zervixschleimhöhepunkt bestätigt.
  • Der Zervixschleim wurde nicht täglich eingetragen.
  • Die ersten fünf Tage werden ebenfalls als „fruchtbar” angezeigt, da dies der erste Zyklus ist, der mit der Ovy App ausgewertet wurde. So kann die 5-Tage-Regel nicht bestätigt werden, da noch kein vorangegangener Zyklus mit einer ersten höheren Messung (ehM) durch die Ovy App aufgezeichnet wurde.
Hast du weitere Fragen zu der Berechnung deines Zyklus mit der Ovy App? Wende dich gerne an unseren Kundenservice.